Alle geplanten Veranstaltungen

Dienstag, 23.07.2019

Alternativen für Erinnerungskultur und Frieden in den indigenen Gemeinden in Kolumbien und Perú

Haben die Inga und Asháninka Gemeinschaften von den Friedensabkommen profitiert?
Was bedeutet memoria und welche Rolle spielt Aufarbeitung und Erinnerung für die lokale Friedenskonstruktion und für die indigenen Rechte?
Wie steht es aktuell um den historischen Widerstandsprozess?

Gespräch mit Leandro Janamejoy, Vertreter der Inga Gemeinde in Nariño, Kolumbien und mit
Caleb Cabello Chirisente, Vertreter der Asháninka Gemeinde in Satipo, Perú

Eine Welt Haus – Raum 211/212
Spanisch m.d.Ü. Eintritt frei.

Weiterlesen …