Journalistin verlässt Mexiko nach Morddrohungen

*Cancún.* Die prominente mexikanische Journalistin Lydia Cacho hat Mexiko verlassen, nachdem sie erneut Morddrohungen erhalten hat. Die in Cancún wohnhafte Cacho erhielt Anfang des Monats eine aus dem Umfeld der organisierten Kriminalität stammende Drohung, die sie zum sofortigen Verlassen des Landes veranlasste. Während sie zu Hause arbeitete, schaltete sich ihr für Notfälle gedachtes Handfunkgerät ein und eine unbekannte männliche Stimme sprach die Drohungen aus.

weiterlesen auf amerika21.de

Zurück