Gerichtsprozess gegen David Castillo, mutmaßlicher Auftraggeber des Mordes an Berta Cáceres

Tag 15 [13. Mai 2021]

Das Gericht lehnte den Antrag von Daniel Atalas Anwalt ab und hielt an der Entscheidung fest, ihn als von den Anwälten von Cáceres‘ Familie benannten Zeugen aufzurufen. Diese Entscheidung wurde allerdings während des Prozesstages nicht erwähnt.

Die heutige Sitzung dauerte nur zwei Stunden, morgen wird die Analyse der Expertin Brenda Barahona, eine Hauptzeugin der Staatsanwaltschaft beginnen. Barahona wird die Telekommunikationsdaten von verschiedenen Mobiltelefonen analysieren. Dies wird voraussichtlich mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Foto: Das Gericht hält an seiner Position fest, Daniel Atala als Zeugen aufzurufen. Atalas Anwalt schien zu argumentieren, dass dieser nicht aussagen sollte, weil gegen ihn ermittelt wird, in dem Fall hätte er nach honduranischem Gesetz das Recht nicht auszusagen. Das Gericht antwortetete: „(…) dieses Gericht hat keine Kenntnis davon, dass gegen Herrn DANIEL ATALA MIDENCE ermittelt wird, geschweige denn, dass er beschuldigt wird.“

Während der kurzen Gerichtssitzung heute wurde das Kreuzverhör des Experten für Datenextraktion David Amador Alexander durch den technischen Berater der Verteidigung und die Anwälte der Verteidigung beendet. Das Verfahren wird am 14. Mai von 9 bis 11 Uhr und wieder ab 16 Uhr fortgesetzt.

Desweiteren wurde das Protokoll über die Beschlagnahmung eines Fahrzeugs vor dem Haus eines der Auftragsmörder verifiziert und ein Dokument über den Vergleich von Fotografien, die verdeutlichen, dass Douglas Bustillo Berta Cáceres beschattet hat.

https://www.aquiabajo.com/blog/2021/5/13/day-fifteen-trial-against-david-castillo

https://copinh.org/2021/05/juicio-contra-david-castillo-dia-15/

Zurück