Gerichtsprozess gegen David Castillo, mutmaßlicher Auftraggeber des Mordes an Berta Cáceres

Tag 12 [10. Mai 2021]

Auftragsmörder Olvin Mejía
"Er ist unsere beste Sicherheit auf dem Staudammgelände" David Castillo über den Auftragsmörder Olvin Mejía

Die wichtigsten Punkte des Prozesstages

Heute wurde bekannt gegeben, dass die Berufung, die die Verteidigung von David Castillo gegen das Gericht, das den Fall verhandelt, eingelegt hatte und die von der Verfassungskammer abgelehnt worden war, nun auch vom Obersten Gerichtshof erneut für unzulässig erklärt wurde.

Die Verhandlung war für 8:30 Uhr angesetzt, begann aber erst gegen 15:00 Uhr und wurde nach einer Stunde wegen technischer Störungen in der Audioübertragung abgebrochen.

Weitere Gesprächsprotokolle aus den Handys von Sergio Rodriguez (Manager für Umwelt und Soziales der DESA) und David Castillo (Geschäftsführer der DESA) wurden verlesen, in denen die beiden die Freilassung von Olvin Mejia koordinierten, nachdem dieser am 15. Dezember wegen Mordes festgenommen worden war.

Olvin Mejía war* ein bekannter Auftragskiller aus der nördlichen Intibucá-Region Río Blanco, der laut COPINH angeheuert wurde, um Berta Cáceres und Mitglieder von COPINH zu ermorden. Nach seiner Festnahme im Jahr 2015 setzten Daniel Atala, David Castillo, Sergio Rodríguez und Jorge Ávila (Sicherheitschef der DESA) Führungskräfte und Angestellte der Firma DESA, die den Atala Zablahs gehört, all ihren Einfluss ein, um ihn freizubekommen. (* siehe: https://amerika21.de/2019/07/228616/honduras-zeuge-fall-caceres-tot)

"Rufen Sie Daniel an und sagen Sie ihm, er soll die Kaution hinterlegen", schrieb David Castillo an Sergio Rodriguez, "(...) dass sie den Jungen nicht belangen werden", "er ist unsere beste Sicherheit auf dem Staudammgelände", befahl Castillo eine Stunde später Sergio Rodriguez.

Die Chats zeigen, so COPINH, dass David Castillo, Daniel Atala Midence, Sergio Rodriguez und Jorge Avila Zeug*innen „bearbeiteten“, Einfluss auf die Staatsanwaltschaft in der Stadt La Esperanza nahmen und die Kaution und die rechtliche Vertretung von Olvin Mejia bezahlten, um die Interessen des Unternehmens zu sichern.

Es wurde deutlich, dass David Castillo und Pedro Atala sich mit Sicherheitsminister Julián Pacheco Tinoco abstimmten, um die von Berta und COPINH durchgeführten Aktionen zur Verteidigung des Gualcarque-Flusses niederzuschlagen.

"Ich habe von unserem Sicherheitsberater die Nachricht erhalten, dass Gen(eral) Pacheco bestätigt hat, dass er die PN (Nationalpolizei, d.Red.) nicht aus El Barreal abziehen wird", teilte David Castillo der Chatgruppe "PHAZ Sicherheit" mit, zu der Daniel Atala Midence, Pedro Atala, José Eduardo Atala, Sergio Rodríguez und weitere Mitarbeiter*innen des Unternehmens gehören.

Dies zeige, so COPINH weiter, die Instrumentalisierung der staatlichen Kräfte durch David Castillo und die Familie Atala, um die Interessen des Unternehmens zu begünstigen.

Es wurde auch aufgedeckt, wie die Aktionen zur Diskreditierung, Delegitimierung und Stigmatisierung von Berta Cáceres und COPINH von Castillo und den Atalas im Bündnis mit bestimmten Medien (z.B. eines Journalisten des TV-Senders HCH) geplant wurden.

https://copinh.org/2021/05/juicio-contra-david-castillo-dia-12/

Auszüge aus den Chats:

28. Dezember 2015 um 16:12 Uhr von Sergio Rodriguez an David Castillo: " ... Der Major braucht 20.000 Lempiras, um Olvins Fall zu bearbeiten ... oder bitte Daniel, mir eine Überweisung zu schicken"

Von David Castillo: "Rufen Sie Daniel an und bitten Sie ihn, die Überweisung zu tätigen"

Von David Castillo: "Sprich mit dem Anwalt, damit sie den Jungen nicht anklagen"

Von David Castillo: "Er ist unsere beste Sicherheit auf dem Staudammgelände"

28. Dezember 2015 um 9:49 Uhr von David Castillo: "Der Anwalt, der den Militär [Soldat] verteidigt, verlangt 100.000 für den gesamten Prozess.“

31. Dezember um 1:07 Uhr von Sergio Rodriguez: "David, wir brauchen noch 20 für die Freundin, wenn es gut läuft. Sonst reden wir nochmal. Wenn es so läuft, wie ich heute Nachmittag mit ihr gesprochen habe, dann wird morgen mit Sicherheit die ganze Familie Neujahr feiern."

Von Sergio Rodriguez: "Alles ist gut gelaufen."

31. Dezember 2015 um 22:08 Uhr von 94528319 [nicht identifizierte Nummer]: "Der Vorfall hat sich in Valle de Angeles ereignet, die Frau, die die Anschuldigungen erhebt, und die Augenzeugin sind aus Valle de Angeles und wir müssen sie auf subtile Weise bearbeiten.“

Von 9452-8319: "Das muss von Dritten gemacht werden, um zu vermeiden, dass sie erklären, dass es Nötigung, Bedrohung, Erpressung, Bestechung gibt, [was] den Zeugen, den Beweis oder die Zeugenaussage zunichtemacht."

Aus 9452-8319: "Und auf die Chefs aufpassen, auf uns aufpassen und natürlich unsere Firma schützen."

Am 20. Februar 2016 um 19:47 Uhr von David Castillo: "Don Jesús, ich denke, dass man die Situation ausnutzen muss, um eine negative Botschaft über COPINH zu senden, die Bewegung ist nicht legitim, sie verlegen Leute, die sie in Bussen bezahlen, in andere Departements und Gemeinden, um sich gegen SFO [unklar, was dieses Akronym bedeutet, aber wahrscheinlich steht es für die Gemeinde San Francisco de Ojuera, die Gemeinde in Santa Barbara, wohin das Staudammprojekt verlegt wurde, nachdem Sinohydro sich zurückgezogen hatte] zu stellen, wo alle Leute und Gemeinden PHAZ [Agua Zarca Wasserkraftprojekt] unterstützen.

Von David Castillo: "Es ist ein günstiger Moment, um Berta und COPINH bloßzustellen, Berta hat jetzt gesagt, dass unsere Kommunikationsaktivitäten ihnen die größten Kopfschmerzen bereiten"

Von 3392-4868 [nicht identifizierte Nummer]: "Es ist gut, dass wir der Frau ein Dorn im Auge sind ... haha"

Von 9457-0137: "Meiner Meinung nach sollten wir Fotos von dem Auto veröffentlichen, mit dem sie fährt, Fotos von ihrem Haus und Informationen über all den Luxus, den sie hat, einschließlich, dass sie ihre Kinder in Argentinien studieren lässt. Kurzum: dass sie sich auf Kosten anderer bereichert."

Am 21. Februar 2016 um 1:14 Uhr von 9457-0137 [nicht identifizierte Nummer]: "Sie sind dabei zu gehen"

Von Sergio Rodriguez an sechs andere Personen und David Castillo: "Bertha und Tomas haben die Aktion geleitet."

Von David Castillo: "Haben Sie Fotos von ihnen gemacht?"

21. Februar 2016 um 1:25 Uhr von Sergio Rodriguez an sechs andere Personen [nicht identifiziert] und David Castillo: "Schauen Sie sich die Videos an, in denen sie sagen, dass sie friedlich sind und widersprechen Sie ihnen dann mit Beweisen für die Schäden."

Von David Castillo: "Wir müssen die Beweise ausnutzen"

Von David Castillo: "Und sie separat in verschiedenen Notizen schicken."

Aus 9457-0137: "Nach dem Treffen mit den gewählten Gemeindevorständen haben wir sie gebeten, morgen gemeinsam eine Erklärung zur Unterstützung des PHAZ [Agua Zarca Wasserkraftprojekts] zu unterschreiben"

Aus 9457-0137: "Es ist sehr wichtig, ich denke, es ist lebenswichtig, dass morgen Don Jesús und Roque die überzeugenden Kommuniqués mit allen Unterlagen ausarbeiten und sie verschicken und am Montag alle Medien bombardieren, die sie unterstützen“

Von 9457-0137: "Die Schäden sind unbedeutend, aber die Informationen, die wir besitzen, sind überzeugend, um sie zu zerschlagen."

Am 21. Februar 2016 um 1:52 Uhr von David Castillo: "Wir müssen diese Informationen mit viel Strategie zur Explosion bringen"

Von 3392-4868 [nicht identifizierte Nummer]: "Vorschlag: Wenn sie etwas Kleines kaputt machen und es repariert werden muss, ist es besser, es ganz zu zerstören und Fotos zu machen"

Von 3278-7416 [nicht identifizierte Nummer]: "Ich verstehe, dass sie einen Zaun kaputt gemacht haben, schicken Sie uns Beweise dafür und Sie sollten Reparaturen durchführen und den Schaden zur Rechtfertigung aggressiver aussehen lassen."

Am 22. Februar 2016 um 2:08 Uhr von 3278-7416 [nicht identifizierte Nummer]: "An alle, ich informiere euch, dass Angel David von HCH [Habla como habla, ein nationaler Fernsehsender] mit Claudia Aufnahmen von der Baustelle des Staudamms macht, ich vermute, jemand von der Polizei hat ihnen Bilder geschickt, was mir auffällt, weil die Bilder, die rausgingen, von jemandem von Agua Zarca waren, in Anbetracht dessen, dass Angel David ein Verbündeter ist und er bereits vor Ort war, haben wir ihm den Zutritt erlaubt"

Von 3278-7416 [nicht identifizierte Nummer]: "Ich habe Claudia gebeten, dass sie garantiert, dass die Informationen nicht veröffentlicht werden, bis wir ihr grünes Licht geben und sie die digitalisierten visuellen Informationen, die sie hat, mit uns teilt."

Von 9457-0137: "Roque, die gleiche Polizei aus Santa Barbara [eine Stadt und auch ein Departement], die dort war, gab ihm/ihr die Informationen"

Von 3278-7416: "... Angel David ist ein guter Verbündeter, er isst geradezu Abend, wir müssen nur Claudia bitten, dafür zu sorgen, dass das, was in dem Bericht hervorgehoben wird, positiv für PHAZ [Agua Zarca Wasserkraftprojekt] ist

Von Sergio Rodriguez: "Sagen Sie ihr, dass sie die minimalen Schäden maximieren muss"

Am 22. Februar 2016 um 2:21 Uhr von 3278-7416: "Denken Sie daran, Angel David ist unser Verbündeter"

Von 3278-7416: "Und er hat uns mit allem, was er hat, verteidigt"

Von 3392-4868: "Wenn Berta ihre Stimme erhebt, wird das andere wie Globo [Radiosender] und HRN usw. dazu bringen, das Thema aufzugreifen"

Von 9457-0137: "Wir brauchen uns nicht für das Problem zu bedanken, Leute."

https://www.aquiabajo.com/blog/2021/5/10/day-twelve-trial-against-david-castillo

(Übersetzung aus dem Englischen, mit stichprobenartiger Kontrolle des spanischen Originaltextes, ohne Gewähr)

Zurück