Sehen und verstehen, was die Welt bewegt?

Atlas der Globalisierung

[zp] Sehen und verstehen, was die Welt bewegt – ein großes Versprechen, welches der neue von der LE MONDE diplomatique herausgegebene Atlas der Globalisierung selbstbewusst im Untertitel gibt. Dass sich so ein Versprechen auch auf über 200 Seiten und mit den rund 300 Karten und Grafiken von Phillippe Rekacewicz nicht so einfach einhalten lässt, verwundert kaum. Aber eins nach dem anderen.
Neue Weltkunde - Kapitalismus in der Krise - Die Zukunft der Energie - Viele Hauptstädte: viele Ansichten - Kompliziertes Afrika - Ungelöste Konflikte: In diese sechs Kapitel, die wiederum jeweils eine Einleitung und zwischen 13 und 18 Aufsätze umfassen, gliedert sich der Atlas der Globalisierung. Die einzelnen Artikel beinhalten auf je einer Doppelseite ausführliche Karten und/oder Grafiken sowie einen kurzen erklärenden Text unterschiedlicher Autor_innen und unterschiedlicher Qualität, die ihr Thema kurz beleuchten. Die Auswahl der Themen, die Überschriften wie Das Handy drängt ins Internet, Steueroasen trocknen nicht aus, Die Krise erreicht Weltbank und IWF, Wettlauf der Religionen tragen, ist breit gestreut, erscheint aber auch mehr oder weniger willkürlich. Die Stärke des Globalisierungsatlas liegt in jedem Fall im Kartenmaterial und in den Grafiken. Besonders gelungen sind die Buntstiftzeichungen im vierten Kapitel, die mit dem üblichen Kartenmaterial brechen und neue Perspektiven eröffnen. Solche Brüche mit gewohnten Sichtweisen hätte sich der Globalisierungsatlas durchaus öfter erlauben dürfen.
Der Atlas der Globalisierung eignet sich vor allem als informative und kurzweilige Lektüre, um einen ersten Einblick in eines der behandelten Themen zu bekommen. Ärgerlich nur, dass immer genau die gesuchte Karte gerade nicht zu finden ist. Eine Sortierung nach Ländern und Regionen im Anhang sowie ein alphabetisch geordnetes Schlagwortverzeichnis wären in jedem Fall hilfreich gewesen. Schade ist auch, dass nur der gebundenen Premiumversion eine CD-Rom mit den Grafiken beigefügt ist.

LE MONDE diplomatique: Atlas der Globalisierung: Sehen und verstehen, was die Welt bewegt. Hrsg:Serge Halimi und Philippe Rekacewicz (Illustrator). Broschiert 13,00 EUR, Gebunden 23,00 EUR

 

Zurück