Tango aus Uruguay

Feirwerk, Kranhalle

Hansastraße 39-41

FR.25.1.1013

Einlass: 20:00

Beginn: 20:30

AK:10€

Nach mehreren Jahren Zusammenarbeit hat das Duo Got@n.uy eine eigene Auffassung über Piazzollas Musik errungen, und es ist diese persönliche Interpretationsweise, die ihre Konzerte zu einem Erlebnis machen.

Ist Piazzollas Musik nun Tango oder nicht? Piazzolla wurde nachgesagt er hätte den Tango zerstört. Pablo Cámpora und Gonzalo Gravina gehen der Sache auf den Grund, und stellen dieses Jahr ihre neue Arbeit vor: das eher unbekannte Werk von Piazzolla mit eigenen arrangements, ganz im Stil dieses uruguayischen tangoduos: Got@n.uy!

Premios Graffiti Graffiti Awards

Das Tango-Duo GOT@N.UY ist 2012 zum ersten Mal in seinem Heimatland für diesen Preis in zwei Kategorien nominiert worden.

Seine CD Tango del Uruguay wurde nominiert als Bestes Album Tango und Bestes Album Instrumentalmusik. Solche eine Anerkennung ihres Werkes ist natürlich auch eine große Ehre, denn zu den Nominierten gehören die bekannten Größen der uruguayischen Musikszene wie Ruben Rada und Hugo Fattoruso.

 Nordkurier 16.10.2012

In der Akademie Ahlbeck entführte das Künstlerduo Gotan.uy das vorpommersche Publikumin die Welt des Tangos, der leichtfüßig und schwermütig sowie kraftvoll und zugleich filligran sein kann.”

Wedel Schulauer Tageblatt, 13.10.2012

...das Premierepublikum feierte die uruguayischen Tango-Stars mit Bravo-Rufen und langanhaltendem Applaus.”



PABLO CAMPORA, 1966, studierte klassische Gitarre bei verschiedenen Meistern auf internationaler Ebene.

GONZALO GRAVINA, 1964, Pianist, Komponist und Dozent. Seit 1981 spielt er regelmäßig mit den erfolgreichsten Musikern Uruguays.

Mehr zu sehen und hören unter: www.gotanuy.netne.net

Zurück