Nicaragua-Konferenz im Oktober 2012 in Wuppertal

Vom 19. bis 21. Oktober 2012 laden wir -- eine Vielzahl Menschen und Gruppen der Nicaragua-Solidarität aus dem gesamten Bundesgebiet und Österreich -- zu einer großen Nicaragua-Konferenz nach Wuppertal ein.

Die inhaltliche Klammer der Konferenz bilden die Fragen, wie Solidaritätsarbeit heute und morgen aussehen kann, welche Perspektiven gegenseitiger Unterstützung denkbar sind und welche Themen es sich lohnt dafür aufzugreifen. Diskutiert werden diese Fragen auf dem Eröffnungs- und Abschlussplenum von Referent*innen aus Nicaragua und aus der Solidaritätsbewegung hier. Aber auch in den einzelnen Workshops sollen sie perspektivisch aufgegriffen werden.

Die Workshops gruppieren sich um vier thematische Panels:

  * der Faire und Solidarische Handel und die Frage nach Unterstützung
    ländlicher Entwicklung und Ernährungssouveränität mit Hilfe von
    Kooperativen
  * das sensible Thema Gewalt gegen Frauen in Nicaragua sowie der Kampf
    gegen diese Gewalt und ihre strukturellen gesellschaftlichen Ursachen
  * nachhaltige Energiepolitik und Klimawandel -- einerseits sogenannter
    Biosprit aus Zuckerrohr und dessen Folgen in Nicaragua andererseits
    die dortige Förderung alternativer Energiegewinnung
  * Nicaraguas Wirtschaftspolitik zwischen IWF und ALBA sowie mögliche
    Alternativen zur export- und freihandelsfixierten Wirtschaftsweise
    mittels kommunaler Entwicklung

Wir freuen uns auf spannende inhaltliche Diskussionen mit Euch!

Um Anmeldung wird gebeten.

Bei Fragen oder Interesse an einer Mitarbeit:
info@informationsbuero-nicaragua.org


Mehr Infos in Kürze unter:
http://www.informationsbuero-nicaragua.org/

Zurück