Klimawandel und Klimagerechtigkeit in Zentralamerika - Zentralamerika-Tag der Evangelisch-Lutherischen Kirche Bayern


7. März 2015
im Evang. Gemeindehaus Ziegelstein
Nürnberg


Nach einer Studie von Cepal, der UNO-Wirtschaftskommission
für Lateinamerika, wird Zentralamerika vom Klimawandel besonders
hart getroffen. Günstige Prognosen sehen bis zur nächsten
Jahrhundertwende einen Temperaturanstieg von 1,8 Grad voraus,
pessimistische gehen von bis zu 6,5 Grad aus. Gleichzeitig werde
die Niederschlagsmenge um fünf bis 30 Prozent abnehmen.
Allerdings: Der Regen wird sich nicht mehr auf die sechs Monate
der Regenzeit verteilen, sondern geballt in einzelnen Unwettern
fallen.

Schon jetzt sind die Folgen des Klimawandels stark zu spüren:
Im Sommer 2014 war die gesamte Region von einer extremen
Trockenheit und Hitzewelle betroffen – was massive
Ernteausfälle, hungerndes Vieh, Strom- und Wassermangel nach
sich zieht. Andererseits verursachten sintflutartige Regenfälle
2011 riesige Erdrutsche und Überschwemmungen. Betroffen ist
vor allem die arme Bevölkerung, die sich aus eigener Kraft kaum
an die Veränderungen anpassen kann.

Angesichts des Verursacherprinzips stellt sich im Besonderen die
Frage nach der Klimagerechtigkeit – wie kann/sollte der globale
Norden die Menschen in der Region unterstützen?

Wie ist die Situation in den einzelnen Ländern? Welche Strategien
der Anpassung verfolgen die einzelnen Regierungen? Wie ist es
mit der Klimagerechtigkeit auf internationaler Ebene bestellt?
Welche Möglichkeiten haben die Kirchen vor Ort und wir als
Partnerkirche/-gruppen?

Diesen Fragen wollen wir gemeinsam mit Xavier Rivera von ACT
Alliance (Action by churches together) aus El Salvador, den wir
per Skype live zuschalten, sowie Thomas Hirsch von Brot für die
Welt nachgehen.

Des Weiteren werden wir in verschiedenen Workshops einzelne
Aspekte der Thematik vertiefen.

Wie immer ist der Zentralamerikatag aber auch eine wichtige
Gelegenheit, andere Personen, Gruppen und Gemeinden, die sich
für Zentralamerika interessieren bzw. Kontakte dorthin haben,
kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein!
Pfarrerin Gisela Voltz und Lateinamerikareferent Pfarrer Hans
Zeller (Mission EineWelt)
Andrés Schmidt (Ökumenisches Büro, München) und die
Partnerschaftsgruppe Nicaragua des Dekanats Nürnberg


Programm, Details und Anmeldung im

 

Flyer.



Zurück