Fotoausstellung: Wo sind sie? – Kein Mensch verschwindet spurlos

„Gewaltsames Verschwindenlassen ist in weiten Teilen Mexikos eine verbreitete Praxis“. Zu diesem Schluss kommt der UN-Ausschuss gegen das Verschwindenlassen von Personen in seinen an die mexikanische Regierung gerichteten Empfehlungen im Jahr 2015. Dieses Verbrechen wird in Mexiko seit Jahren tausendfach begangen. Amnesty International beklagt seit langem die gleichgültige Haltung des mexikanischen Staates.

  • Warum werden Menschen Opfer des Verschwindenlassens?
  • Was bedeutet es für die Ehefrauen, Ehemänner, Brüder und Schwestern, Freund*innen und Nachbarn, wenn plötzlich ein Mensch verschwunden ist?
  • Was können Betroffene unternehmen, um ihre Liebsten zu finden?

 

Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München
Raum: Foyer
Veranstalter: Pacta Servanda e. V. und Ökumenisches Büro München e. V. in Kooperation mit dem Trägerkreis EineWeltHaus München e. V.

Eintritt frei!

Kontakt: info@pactaservanda.org, mex@oeku-buero.de

Ort: Eine Welt Haus, Schwanthalerstr. 80

Zurück