Erfahrungen der Karawane für das Gute Leben

Erfahrungen der Karawane für das Gute Leben

Info-, Film- und Diskussionsveranstaltunge

Die Karawane Mesoamerikana für das Gute Leben der Menschen im Widerstand ist ein solidarisches Projekt, das durch die Zusammenarbeit internationaler Kollektive realisiert wurde. Zwischen Mai 2015 und Juli 2016 reiste die Karawane von Mexiko bis Costa Rica und hat sich mit 17 Gemeinden ausgetauscht,  die sich im Widerstand gegen Megaprojekte wie Bergbau, Windkraftparks, Gasleitungen, Monokultur- und Wasserkraftprojekte befinden. Dabei haben deren Teilnehmer*innen Einblicke über die Strategien von Regierungen und transnationalen Firmen gewonnen und viel über Organisationsformen des Widerstandes gelernt.

Bei der Veranstaltung wird eine Aktivistin der Karawane von ihren Eindrücken berichten und vor allem anhand der auf der Reise produzierten Videos die Menschen selbst zu Wort kommen lassen. Diese berichten über ihre Erfahrungen mit Regierungen, transnationalen Firmen aber auch von ihren Widerständen. Dabei wird es an diesem Abend auch darum gehen, im Anschluss einen Austausch zu ermöglichen, um thematisch eine Brücke hier nach Deutschland zu schlagen und gemeinsam nach gegenseitigen Unterstützungs- und Handlungsmöglichkeiten zu suchen.

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ

19 Uhr: VOKÜ
20 Uhr: Vortrag, Flimausschnitte und Diskussion

Trambahnhäusl, Rosenheimerstraße 238, München

Trambahnhäusl, Rosenheimerstraße 238, München

Zurück