El-Salvador-Rundreise 2013: „Pupusas erobern Europa“

 

Das in Deutschland ebenso wie in El Salvador kürzlich verabschiedete Assoziierungsabkommen zwischen den sechs Ländern Zentralamerikas und der Europäischen Union (AdA) bindet weltwirtschaftliche Zwerge an einen Riesen. Es geht auf den San-José-Prozess zurück, mit dem die EU bereits seit 1984 versucht, sich in Mittelamerika neben den USA zu positionieren. Diese haben neuerdings ein „Bündnis für Wachstum“ mit  El Salvador erwirkt, das wiederum ein Public-Private-Partnership-Gesetz voraussetzte. Kritiker_innen befürchten, dass all diese Regelwerke schon bald eine perfekte Zwangsjacke für Staat und Gesellschaft in El Salvador bilden werden. Welche wirtschaftlichen, sozialen und politischen Spielräume bleiben da noch und wo kann Solidaritätsarbeit ansetzen?

Referenten aus El Salvador:

Roger Blandino, ehem. „Comandante Jeremias“, Ex-Bürgermeister der Stadt Mejicanos, derzeit  in der Führung der linksgerichteten Regierungspartei FMLN für die Beziehungen zu den sozialen Bewegungen zuständig.

Saúl Baños, Rechtsanwalt, langjähriger Mitarbeiter der Menschenrechtsorganisation FESPAD, dort Leiter der Abteilung für wirtschaftliche, soziale, kulturelle und Umweltrechte.

Veranstaltungstermine:

5. November München
19 Uhr Salvadorianisches Essen; 
20 Uhr Beginn Vortrag u Diskussion
ligsalz8, Ligsalzstr.8 (Ökumenisches Büro in Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung)
Plakat zur Veranstaltung


6. November  Stuttgart
18:00 Uhr Ökumenische Initiative Mittelamerika, Jägerstr. 14-18 (Nähe Hauptbahnhof)

7. November  Bonn
19:30 Uhr Oscar-Romero-Haus, Heerstr. 205
(Förderkreis Oscar-Romero-Haus e.V., Rosa-Luxemburg-Bibliothek und Informationsstelle Lateinamerika e.V.)

 8. bis 10. November  Frankfurt/Main
El Salvador-Wochenendseminar - Bundestreffen, offen für alle Interessierten, Tagesgäste können sich noch anmelden!

11. November  Eschborn
19:30 Uhr, Gemeindesaal, Hauptstr. 52, Katholische Pfarrgemeinde Christkönig

12. November Marburg
20 Uhr Marburger Weltladen, Markt 7
(Initiative Solidarische Welt/Marburger Weltladen, Lateinamerikagruppe Marburg-Lamas mit Unterstützung der Universität Marburg und der VHS Marburg)

13. November Berlin
19 Uhr, FDCL, Im Mehringhof, Aufgang 3, 5. Stock Gneisenaustraße 2a (FDCL, Forum Umwelt und Entwicklung, INKOTA e.V.)

14. November Leipzig
19 Uhr Rosa-Luxemburg-Stiftung, Harkortstr. 10 (Lateinamerika-Verein Quetzal e.V. in Kooperation mit der RSL Sachsen)

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ sowie von Brot für die Welt und dem Katholischen Fonds.

Zurück