Die Strategie der Schnecke

Strategie der Schnecke, Kolumbien 1993, 107 min.

Regie: Sergio Cabrera

Ein altes Mietshaus in einem Vorort der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá. Der Besitzer, ein aufgeblasener Emporkömmling, will das Haus "entmieten", die BewohnerInnen auf die Straße setzen. Doch hier leben schon seit Jahren Menschen zusammen, die sich trotz der drangvollen Enge in diesem Haus heimisch fühlen: Don Jacinto der alte Anarchist; Romero, der Anwalt, der keine Zulassung hat, doch die Gesetzeslücken kennt; ein junger Revolutionär, der sich gern auf die Massen stürzt; ein Pater, der im Diesseits Befriedigung sucht; Gabriel, der sich als Gabriela verkauft; eine Alte, die mit einem Scheintoten lebt und der ein Wunder geschieht. Sie alle haben keine Chance, aber sie nutzen sie. Denn der Anarchist Jacinto enwickelt einen schlitzohrig-genialen Plan, wie man die noch verbleibende Zei bis zur angedrohten Räumung nutzen kann: Die Strategie der Schnecke.

Zurück