Vom Guerillakrieg ins Parlament - Kolumbien wohin?

Das Land nach dem Friedensschluss mit der FARC und den Präsidentschaftswahlen

Bildvortrag und Diskussion
Vom Guerillakrieg ins Parlament - Kolumbien wohin?
Das Land nach dem Friedensschluss mit der FARC und den Präsidentschaftswahlen
26.07.2018 - 19:330 Uhr
Ort: Veranstaltungsraum an der Schloßschmidstraße 5, 80639 München (zwischen Restaurant Juli und REWE), S-Bahn Station Hirschgarten
 
Es war einer der längsten Bürgerkriege in der Geschichte.
Wie geht es dem Land und seinen Bürgern jetzt?
Was hat sich nach der Niederlegung der Waffen geändert, schwelen die Konflikte weiter?
Vor allem: Wohin steuert Kolumbien nach den Präsidentschaftswahlen im Mai 2018 und dem Einzug der neugegründeten FARC Partei ins Parlament?
 
Der Journalist Wolfgang Chr. Goede hat das Land bereist, u.a. ein Übergangslager der Ex-Guerilla besucht. Er berichtet über Beobachtungen, Gespräche, Recherchen.
Zu der Diskussion begleitet uns Jose Benitez, mit seinen Erfahrungen aus den Friedensprozess in El Salvador aber zuerst ist das eine Diskussion über ein Land der politischen Extreme, gleichwohl immer beliebterem Reiseland, das mit großer Gastfreundschaft und landschaftlicher Schönheit Besucher in seinen Bann schlägt.
 
Zum Schluss genießen wir einen Experimentelle-Ahnenmusik Konzert mit der Gruppe "Kuwei Música Ancestral"
 
Eintritt frei
 
Eine Veranstaltung aus der Reihe "Kultur- und Informationsreise zu den südamerikanischen Tropen" von Aluna Minga e.V., mit Unterstützung des Migrationsbeirats
und
aus der Reihe "Perspectivas Diversas" des Ökumenischen Büros für Frieden und Gerechtigkeit e.V., gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des BMZ.
 
i.K.m. Casa Latinoamerica e.V. und mit der Unterstützung der Petra Kelly Stiftung und von Katholischen Fonds
 
Hier die Veranstaltung auf Facebook!! - Bitte weiterleiten, Danke :-)

 

Ort: Veranstaltungsraum an der Schloßschmidstraße 5, 80639 München (zwischen Restaurant Juli und REWE), S-Bahn Station Hirschgarten

Zurück