Coal and resistance in Colombia: a critical perspective after a year of pandemic

In diesem Webinar analysiert die Menschenrechtsverteidigerin Narlis Guzmán Angulo die Praktiken des (Stein-)Kohlebergbaus und deren Auswirkungen auf die anliegenden Gemeinden in Kolumbien. Sie erklärt, warum es entscheidend ist, koloniale Kontinuitäten in extraktivistischen Projekten wie dem Steinkohlebergbau in Lateinamerika zu thematisieren. Sie erklärt, wie die Gemeinden Widerstand leisten und für ihre Rechte kämpfen. Sie befasst sich auch mit den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit den Bergbauaktivitäten von Glencore und Drummond. Abschließend gibt sie Einblicke in die aktuelle Situation der Gemeinden in El Cesár nach einem Jahr mit COVID-19.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Veranstaltung in englischer und spanischer Sprache

Mittwoch 07 April
19:00 Uhr

Mehr Information auf Englisch und Anmeldung
unter:
https://www.eventbrite.com/e/still-burning-coal-colonialism-resistance-book-launch-tickets-144389088651

Allgemeine Informationen zu Film- und Buchprojekt „Still Burning“: https://stillburning.net/de

 

Kontakt: Kontakt beim Öku-Büro

Webinar. See registration link

Zurück