Filmvorführung und Diskussion "Comuna im Aufbau", Dokumentarfilm 2010, 94 min., O.m.U. Regie: Dario Azzellini und Oliver Ressler

Im Jahr 2006 wurden in Venezuela die ersten sogenannten »Kommunalen Räte« ins Leben gerufen. Als Gegenmodell zu den Institutionen des bürgerlichen Staates sollten diese zu Keimzellen der angestrebten »partizipativen und protagonistischen« Demokratie werden. Mittlerweile gibt es über 30.000 dieser Räte im ganzen Land. Statt BürgermeisterInnen und FunktionärInnen, die häufig nicht einmal die Viertel kennen, über deren Belange sie entscheiden, legen die BewohnerInnen auf Versammlungen selbst ihre Bedürfnisse fest. Im Idealfall kooperieren die Räte untereinander. Mehrere Räte können sich zu einer »Kommune«, mehrere »Kommunen« zu einer »Kommunalen Stadt« zusammenschließen.

Der Film spürt diesen verschiedenen Ebenen in der Hauptstadt Caracas und dem ländlich geprägten Flächenstaat Barinas im Südwesten des Landes exemplarisch nach. Es zeigt sich, dass das Tempo der Entwicklungen überall unterschiedlich, die Probleme jedoch ähnliche sind. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zum bürokratischen Staat und der Regierung, die gleichsam von Kooperation und Konflikt geprägt ist.

In Zusammenarbeit mit dem AutorInnenkollektiv p.i.s.o. 16

Zurück